So. 16.02. 14:00-ca. 15:30 Uhr Exkursion:

 

Vogelstimmenwanderung für Einsteiger

 

Eine Vogelstimmenwanderung im Februar? Viele Naturliebhaber sind in der Hochsaison im Mai mit der Vielzahl der singenden Vögel überfordert. Aber früher, zu Beginn des Jahres, sind noch nicht alle Zugvögel aus den Winterquartieren zurück, und es sind noch nicht alle Reviere besetzt. So kann man sich jetzt leichter die Stimmen einiger wichtigen gefiederten Bewohner des Kurwaldes einprägen. Deswegen führt Hans Günter Festl eine kleine Wanderung speziell für Anfänger durch, um die ersten Sänger kennenzulernen.

Treffpunkt Ecke Hermannstraße / Paul-Fürstenberg-Straße in Bad Lippspringe an der Westfalen-Therme.

Fr. 21.02. 19:00 Uhr Vortrag im Prinzenpalais:

 

Leben mit dem Wolf aus der Sicht von Ulf Helming, Schäfer aus Augustdorf

Seit Beginn des neuen Jahrtausend kehrt der Wolf über Polen wieder nach Deutschland zurück. Mehr als 150 Jahre lang mussten sich die Schäfer in unserem Land keine Gedanken über Herdenschutz machen, nur wildernde Hunde waren in vielen Fällen für Schafsrisse verantwortlich. Seitdem der Wolf wieder unsere Landschaft durchstreift, kommt es auch wieder zu Schafsrissen durch Wölfe. Dies kann eine existenzielle Bedeutung für die Schafhalter haben, und damit natürlich auf für den Naturschutz. In vielen Fällen halten Schafherden für den Naturschutz bedeutende Landschaftsteile offen und sie tragen damit zur Artenvielfalt bei.

 

Foto-Ausstellung "Insekten - Lebenskünstler, Überflieger, Schönheiten!"

 

 Der Fotowettbewerb von NABU und CEWE war ein großer Erfolg: Bundesweit wurden insgesamt 14.000 Fotos eingesandt. 32 dieser Motive, darunter die zehn Gewinner aus NRW, gehen nun als Wanderausstellung auf NRW-Tour. Nun sind die Bilder beim NABU im Prinzenpalais in Bad Lippspringe zu sehen.

White Beauty - Foto: Marcus Rimpel

 

Bei dem Fotowettbewerb und der Wanderausstellung geht es zunächst darum, eine Sensibilisierung für diese Tiergruppe zu schaffen: Insekten sind häufig klein und mit bloßem Auge nur schwierig zu betrachten. Dabei sind sie oft wunderschön! Außerdem sind Insekten die erfolgreichste und größte Tiergruppe und werden leider immer wieder zu Unrecht nach den wenigen „schädlichen“ Vertretern beurteilt. Gäbe es sie nicht mehr, würden ganze Ökosysteme zusammenbrechen.

 

Deshalb ist - zweitens - mit dieser Ausstellung auch der Aufruf verbunden, die Insekten zu schützen. Nicht nur das Aussterben hochspezialisierter Insektenarten, sondern vor allem der mengenmäßige Schwund selbst häufiger Vertreter hat Wissenschaftler und Naturschützer immer stärker beschäftigt und besorgt. Durch intensive Aufklärung ist es NABU-Aktiven, Naturschützern und Insektenkundlern gelungen, das Thema in das Licht der Öffentlichkeit zu schieben. Selbst in der Politik steht das Thema Insektenschwund heute auf der Tagesordnung.

 

Lassen Sie sich vom Erfindungsreichtum der Lebenskünstler in ihrem Mikrokosmos inspirieren, von der Strategie überzeugen, wie die Überflieger den Flugraum schon vor Jahrmillionen erobert haben oder vom manchmal übersehenen Glanz der sechsbeinigen Schönheiten begeistern!

 

Die Ausstellung kann im Prinzenpalais in Bad Lippspringe jeweils Mo bis Do von 10 bis 16 Uhr bis zum 27.02.2020 besichtigt werden.